Mein Konzept

  Die Eltern

  Nach dem meist telefonischen Erstkontakt ist das persönliche Gespräch mit den

   Eltern für mich der wichtigste Schritt, bevor die Arbeit mit dem Kind beginnen

   kann. Nur, wenn die Eltern Vertrauen in meine Kompetenz und mich als Person

   haben, wird die Arbeit mit dem Kind fruchtbar sein - und nur dann entsteht ein

   Raum, in dem sich das Kind sicher fühlt und neue Wege gehen mag.

 

 

Das Kind

Zu Beginn der Lerntherapie erfolgt eine umfassende Diagnose der Lernsituation und des Entwicklungsstandes des Kindes. Daraus erstelle ich den Therapieplan mit den geeigneten Methoden und Übungen. In dem Maße, wie sich das Kind entwickelt, verändere ich den Aufbau der lerntherapeutischen Stunden.

Im Einverständnis mit den Eltern findet ein Austausch mit Lehrern, Therapeuten und Fachkräften statt.

 

Mein Angebot

Zu meinem Angebot gehört die Unterstützung

bei Lernproblemen

• Lese-Rechtschreibschwäche bzw. Legasthenie
• Rechenschwäche bzw. Dyskalkulie
• Konzentrationsprobleme

sowie bei

• Motivationsverlust
• Lernblockaden
• Angst vor Versagen
• Verweigerung oder Rückzug

 ... und wichtig zu wissen

Die 60-minütigen lerntherapeutischen Einheiten finden in der Regel einmal wöchentlich in Einzelsitzungen statt.
Ich arbeite mit Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 8, je nach Zielsetzung auch bis Klasse 10.
Während der Hamburger Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen findet keine Lerntherapie statt.
 

Impressum | Datenschutz

Copyright 2010 | | © Template by VITAMIN4B